Winter


Das neue Jahr beginnt im Januar – im Winter. Der Himmel ist oft grau und es gibt dicke Schneewolken.
Schau da ist eine große, graue Wolke – lass sie uns schütteln und Schneeflocken schneien. Vorschlag: mit dem Kind das Lied „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ singen.
Wenn genügend Schneeflocken gefallen sind, lässt sich im Winter ein Schneemann bauen.
Hier steht schon ein schöner Schneemann – aber er ist noch nicht ganz fertig! Ihm fehlen noch eine Nase und ein schöner Hut.
Da steht ein Korb in dem wir beides finden. Lass uns dem Schneemann den Hut aufsetzen und die Nase anbringen. Und außerdem hat er schon einen ganz schönen Schal um. Kannst Du ihn festbinden? Jetzt ist er fertig und schaut glücklich in die Schneelandschaft!

Im Winter stehen die Bäume ganz kahl und ohne Blätter dar.
Aber durch die flauschige Schneedecke auf den Ästen sind sie vor der Kälte geschützt.
Die Sonne ist ganz klein und verschlafen und versteckt sich hinter einer Wolke...
Und schau – da steht ein Stall. Sollen wir mal reinschauen, wer im Stall sein könnte?
Ein Schäfchen steht da im Schutz vor der Kälte und träumt vom Frühling.
Manchmal kommt es heraus und springt über die schneebedeckte Landschaft. Aber nicht allzu oft – da es im Winter kalt ist.
Es freut sich auf den Frühling...Beim Umblättern auf den Frühling kommt das Schäfchen auf die nächste Seite mit.